Beyond Tomorrow
The XU sustainable podcast about the expertise of tomorrow

Beyond Tomorrow is a podcast about the future. And the big challenges: Opportunities and pitfalls in digitalization. E-mobility and sustainability. And that’s why we really start beyond tomorrow with the expertise we actively need to shape the future.

Nicole Gaiziunas, Co-CEO and founder of XU sustainable, invites doers and decision-makers to her podcast studio and together they look for answers to the pressing questions: What expertise will really matter in the future? Where do we have to catch up? How do we close the skills gap?

Together with her guests, Nicole takes a practical look beyond today’s (digital) horizon and behind the scenes of the working world of tomorrow.

This podcast is available in German.

Listen to on
Our episodes

Episode #39
„Der Weg ist noch nicht zu Ende beschritten, aber man sieht Ergebnisse, und die sind positiv.“ mit Enrico Eberlein
Banken spielen eine wichtige Rolle in Wirtschaft und Gesellschaft – und damit auch bei der Nachhaltigkeitstransformation. Diese Position prädestiniert sie dafür, den Wandel aktiv voranzutreiben, findet Enrico Eberlein, Mitglied der Geschäftsleitung für die Region Ost und Projektleiter Grüne Filialen Germany bei der Deutschen Bank. Der Banker hat bei Deutschlands größter Bank Karriere gemacht und ist Mit-Initiator der Grünen Filialen. Mit diesem Projekt will er die Deutsche Bank fit machen für ihre Verantwortung: Einerseits im eigenen Betrieb, wo die Mitarbeitenden Emissionen und Abfall reduzieren, Ressourcen schonen und nachhaltig handeln sollen. Andererseits mit dem Geld ihrer Kund:innen als Hebel. Denn das Interesse an nachhaltigen Anlagen ist vorhanden, doch es fehlt oft an gezielter Beratung und strukturierten Informationen. Die Grünen Filialen sollen das ändern. Wie die Bankmitarbeitenden darauf reagiert haben, was ihn besonders optimistisch stimmt und wie er über die reine Finanzberatung hinaus Kund:innen helfen will, erklärt Enrico Eberlein im Gespräch.
Episode #38
„Das Messen der Wirtschaft muss sich ändern. Wir müssen Ressourceneffizienz und Folgeschäden einkalkulieren“ mit Nikolas Bradford
Unser bisheriges Wirtschaftssystem hat großen Wohlstand geschaffen, aber auch große Probleme. Nun müssen wir umsteuern – ob wir wollen oder nicht. Denn die Transformation zu einer nachhaltigen, klimaneutralen Wirtschaft wird kommen, sagt Nikolas Bradford, Partner und Head of Private Sector bei der Denkfabrik adelphi. Die Frage ist, ob sie schnell genug kommt.
Der erfahrene Transformationsbegleiter hat schon zahlreichen Unternehmen auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit geholfen. Er weiß, wie vielschichtig dieses Thema ist, aber auch, wie groß inzwischen das Interesse und der Wille sind. Nun will er dazu beitragen, den Wandel zu beschleunigen. Dafür müssen wir lernen, langfristiger zu denken – und Nachhaltigkeit als Chance sehen statt als lästige Pflicht.
Was dabei seiner Erfahrung nach hilft, wie Unternehmen von den ersten Schritten in Richtung Nachhaltigkeit hin zu kreislauffähigen Geschäftsmodellen gelangen können und wo er die größten Baustellen sieht, erklärt Nikolas Bradford im Gespräch.
Episode #37
„Die werden gerade jetzt immer häufiger auch belohnt. Und die anderen müssen wir einfach nur ermutigen“ mit Fritz Lietsch
Viele der großen Probleme unserer Zeit haben ihre Wurzel im ausbeuterischen Umgang mit unserer Umwelt. Das muss nicht sein, sagt Fritz Lietsch, Social Entrepreneur, Publizist und seit den 1980er Jahren Herausgeber des Alternativen Branchenbuchs. Nachhaltigkeit ist aus seiner Sicht einfach ökonomischer, als Ressourcen wie sauberes Wasser oder ertragreiche Böden erst zu zerstören und dann mühsam wieder aufzubauen.
Der Pionier der Nachhaltigkeit ist Chefredakteur der Zeitschrift forum Nachhaltig Wirtschaften. Dort stellt er innovative Ideen, Geschäftsmodelle und Unternehmen vor, die sich nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften auf die Fahne geschrieben haben. Denn diese Vorreiter haben die Grundlage geschaffen, auf der die Transformation zu einer nachhaltigen Volkswirtschaft aufbaut.
Wie er Entscheidungstragende, Entrepreneur:innen und Manager:innen etablierter Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit ermutigen will, was Wohlstand für ihn persönlich bedeutet und was das Lieblingsfahrzeug des bekennenden Cabrio-Fans ist, erzählt Fritz Lietsch im Gespräch.
Episode #36
„Das Thema Nachhaltigkeit ist nicht nur eine Verantwortung, sondern auch eine absolut große Möglichkeit“ mit Chris Thaller
Was macht eine gute Nachhaltigkeitskampagne aus? Vor allem zwei Dinge, sagt Chris Thaller, Co-Founder und Creative Lead der Kreativagentur Anything But Ordinary. Sie muss mitreißen, und sie muss Wirkung zeigen. Er muss es wissen, denn mit „Run for the Oceans“ ist ihm beides gelungen: Die Kampagne mit Adidas, der Lauf-App Runtastic und der Meeresschutzorganisation Parley for the Oceans begeisterte Millionen von Läufer:innen weltweit für den Schutz der Ozeane und half, Strände und Küsten von tonnenweise Plastikmüll zu befreien.
Mit Anything But Ordinary will der kreative Kopf diese Energie auch in andere Unternehmen tragen. Dabei ist ihm wichtig, dass Nachhaltigkeit über Kampagnen hinaus zum Teil der Firmenkultur wird. Denn wenn Mitarbeitende und Kund:innen davon überzeugt sind, zieht das Engagement für mehr Nachhaltigkeit weitere Kreise – und hat spürbare Wirkung.
Wie das im Weltkonzern Adidas funktioniert, was andere Unternehmen davon lernen können und wie er den Impact seiner Arbeit misst, erzählt Chris Thaller im Gespräch.
Episode #35
"Für die Lösung der Herausforderungen der Welt haben wir eine Finanzierungslücke von 4,5 Bio $/ Jahr. Das wird nicht philanthropisch funktionieren" mit Andreas M. Rickert
Wie passen Kapitalmarkt und Philanthropie zusammen? Wie findet man Anlageoptionen, die sowohl Rendite als auch sozialen oder ökologischen Nutzen bieten und was unterscheidet echte Impact-Investments von Greenwashing? Andreas Rickert, CEO von Phineo gAG, Co-CEO NIXDORF Kapital, Aufsichtsrat, SPIEGEL-Bestseller-Autor und Naturwissenschaftler mit Erfahrung in Unternehmensberatung und im Bank- und Stiftungswesen, spricht im Podcast über den Zusammenhang zwischen Rendite, Risiko und Impact. Andreas erklärt, dass Impact Investing nicht unbedingt mit einem höheren Risiko einhergehen muss und dass sich Rendite, Risiko und Impact in komplexer Weise beeinflussen können. Andreas betont, dass mehr Investoren den Fokus auf Impact legen müssen, um die notwendigen Kapitalflüsse für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die EU-Taxonomie kann dazu beitragen, dass Impact zum Standard-Kriterium für Investitionen wird. Die Hoffnung besteht darin, dass mehr Kapital in nachhaltige Geldanlagen fließt, auch von Investoren, die bisher hauptsächlich nach Rendite streben.
Episode #34
„Mein größter Wunsch ist, dass wir die Wirkungszusammenhänge intensiver zusammendenken und auch mit Nachhaltigkeit verknüpfen" mit Jürgen Graalmann
Klimawandel und Gesundheit sind enger verknüpft, als uns oft bewusst ist: Einerseits machen Hitzewellen und Extremwetter krank und drohen unser Gesundheitssystem zu überlasten. Andererseits verursacht die medizinische Versorgung selbst Emissionen. Beides lässt sich nur lösen, wenn wir das Gesundheitssystem neu denken, sagt Jürgen Graalmann, Gründer und Geschäftsführer der Agentur Die BrückenKöpfe.
Der Experte für die Gesundheitswirtschaft hat sich intensiv mit Patientenorientierung und Nachhaltigkeit im Gesundheitssystem beschäftigt. Vor Kurzem veröffentlichte er ein Buch zum Thema, das auf viel Interesse stieß. Bei den BrückenKöpfen setzt er sein geballtes Knowhow und sein breites Netzwerk ein, innovativen Ideen dabei zu helfen, im komplexen deutschen Gesundheitssystem Fuß zu fassen und Erfolg zu haben.
Was die größten Baustellen in unserem Gesundheitssystem sind, wie wir es ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltig machen können und warum eine VR-Brille das Klima schützt, erzählt Jürgen Graalmann im Gespräch.
Episode #33
"Wir müssen mehr in Ökosystemen denken, Ansätze zusammenführen und Transparenz schaffen“ mit Bastian Halecker
Die Lebensmittelbranche ist für rund 22 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Ein großer Teil davon entsteht auf den langen Lieferwegen – wer einmal nachforscht, woher die Zutaten eines beliebigen Fertiggerichts kommen, macht eine ganze Weltreise. Bastian Halecker findet, dass das nicht sein muss. Im Podcast erklärt der Venture Builder und Experte für Deep Tech, warum er die Versorgung mit Lebensmitteln dezentralisieren will.
Als Investor, Business Angel und Mitgründer hat Bastian bereits zahlreiche FoodTech-Startups auf den Weg gebracht. Heute bildet er an der Exponential University zukünftige Entrepreneur:innen dazu aus, innovative Lösungen aus der Forschung mit den Problemen von Industrie und Wirtschaft zusammenzubringen. Besonders im Food-Bereich sieht er dafür großes Potenzial, aber auch großen Handlungsbedarf.
Wo in seinen Augen die größten Hebel sind, warum Transparenz so wichtig ist und welche Trends in den kommenden Jahren die Lebensmittelbranche verändern werden, verrät Bastian Halecker im Gespräch.
Episode #32
„Ohne Quereinsteiger:innen werden wir den Fachkräftemangel nicht in den Griff bekommen“ mit Dalia Das
Die Entlassungswelle bei US-Techkonzernen ließ die deutsche Wirtschaft kürzlich aufhorchen. Nach dem Motto „They fire, we hire“ versuchen deutsche Unternehmen und Konzerne, die derzeit 137.000 offenen IT-Stellen zu besetzen. Wie zielführend dieser Ansatz ist, erklärt Dalia Das im Podcast. Dalia ist Investorin und leidenschaftliche Unternehmerin auf dem europäischen Bildungsmarkt. 2018 hat sie das Unternehmen neue fische gegründet, eine School und ein Pool für digitale Talente. Damit hat Dalia das im Silicon Valley bereits längst angekommene Modell „Coding Bootcamp“ nach Deutschland gebracht, das sich als Antwort auf den wachsenden Fachkräftemangel etabliert hat. In diesem Bootcamp werden Quereinsteiger:innen in 12 Wochen etwa zu Softwareentwickler:innen, Datenexpert:innen oder Cloud-Spezialist:innen ausgebildet. Wie das funktioniert, für wen dieses Modell in Frage kommt, warum wir trotz internationalen Fachkräften ohne Quereinsteigende den wachsenden Fachkräftemangel nicht bewältigen werden und warum Creative Thinking unbedingt auf den Lehrplan kommender Generationen gehört – all das verrät die Bildungsexpertin im Gespräch.
Episode #31
„Wenn wir ein Verbrennerverbot beschließen, investiert niemand in erneuerbare Kraftstoffe für den Straßenverkehr“ mit Ralf Diemer
Der Verbrennerausstieg gilt als beschlossene Sache. In der EU dürfen ab 2035 nur noch emissionsfreie Neuwagen zugelassen werden, um eine klimafreundliche Verkehrswende anzuschieben. Eine große Mehrheit der Deutschen ist jedoch gegen das Aus. Was nicht zuletzt aus klimapolitischer Sicht gegen das Verbrennerverbot spricht, erklärt Ralf Diemer im Podcast. Ralf ist Managing Director der eFuel Alliance, eine Interessengemeinschaft, die sich für die politische und gesellschaftliche Akzeptanz von erneuerbaren Kraftstoffen wie E-Fuels einsetzt. Ihr Ziel ist es, die industrielle Produktion und den breiten Einsatz von klimaneutralen Kraftstoffen aus erneuerbaren Energiequellen zu erleichtern. Denn das Ersetzen fossiler Kraftstoffe ist ein wichtiger Eckpfeiler bei der Dekarbonisierung aller Verkehrsträger. Warum die E-Mobilitätswende allein nicht reicht und was es braucht, um erneuerbare Kraftstoffe breitflächig im Straßenverkehr nutzbar zu machen, verrät der Mobilitätsexperte im Gespräch.
#30
„Kreislaufwirtschaft ist die wichtigste Stellschraube, um die Versorgungssicherheit in der EU nachhaltig zu gewährleisten" mit Dr. Christian Mani
Was steckt hinter dem Cradle-to-Cradle-Prinzip? Und was kann Circular Economy für ein nachhaltiges Wirtschaftssystem tatsächlich leisten? Dr. Christian Mani gibt die Antworten im Podcast. Christian ist Business Development Manager bei Evonik und ausgewiesener Experte für Kreislaufwirtschaft. Vom Handelsblatt wurde er in den Vordenker:innen-Jahrgang 2022 gewählt und von LinkedIn zur Top Voice für Nachhaltigkeit erklärt. Denn Christian steht für Klimagerechtigkeit ein und fordert mehr Bildung im Bereich Nachhaltigkeit. Wie groß der ökonomische Nutzen ist, der in der Kreislaufwirtschaft steckt, und welche Schwachstellen bestehende gesetzliche Richtlinien im Bereich Abfall- und Verpackungswirtschaft noch aufweisen, verrät der Recycling-Experte im Gespräch.
Episode #29
„Wer die passende Software hat, wird die Wertschöpfungskette am meisten ausfüllen, wenn es zum autonomen Fahren kommt" mit Philipp Kemmler-Erdmannsdorffer
Wie ist es China gelungen sowohl verbraucher- als auch herstellerseitig Vorreiter auf dem E-Auto-Markt zu werden? Mobility-Experte Philipp Kemmler-Erdmannsdorffer weiß Bescheid. Philipp ist Head of Communications Europe bei Great Wall Motor Deutschland. Great Wall Motor ist ein chinesischer Multimarken-Automobilhersteller, der jetzt auch den deutschen Markt erobern möchte. Welche Hürden der chinesische Automobilkonzern dabei überwinden muss, was wir uns von der chinesischen Verkehrswende abschauen können und warum es höchste Zeit wird, dass die deutsche Automobilindustrie auch im Bereich Ausbildung den Fokus auf digitale Entwicklung setzt, erklärt der Mobilitätsspezialist im Gespräch.
Episode #28
„Die größte Herausforderung ist der Wissenstransfer entlang der Mitarbeitenden” mit Maria Gottenhuber
Wie kann ich nachhaltiges Handeln kurzfristig und pragmatisch in meinen Alltag integrieren und damit echten Impact bewirken? Antworten hat Maria Gottenhuber im Gepäck. Maria ist Nachhaltigkeitsbotschafterin und Unternehmensberaterin für nachhaltige Entwicklung bei Terra Institute. Die Expertin ist überzeugt, dass der Planet die Grundlage für unser Leben und Wirtschaften ist. Diesen Zukunftsfit zu erhalten, ist eine enorme Aufgabe, an der Unternehmen einen wesentlichen Beitrag haben, denn der Hebel der Wirtschaft in Bezug auf Nachhaltigkeit ist enorm.  Diese Überzeugung teilt Maria mit dem Team des Terra Institutes, das an die Kraft und Vision von Unternehmen glaubt, sowie ihrem Streben, einen positiven Beitrag zu leisten. Welche Rolle Wissenstransfer in Unternehmen beim nachhaltigen Wandel spielt und wo die Wirtschaft in der DACH-Region im Kontext Nachhaltigkeit heute steht, verrät die Expertin im Gespräch.
Episode #27
„Auch eine E-Mail erzeugt einen CO2-Fußabdruck“ mit Thomas Bendig
„Wie etwa eine Plastiktüte hinterlässt auch eine E-Mail einen CO2-Footprint", gibt Thomas Bendig zu bedenken. Thomas ist Chief Innovation Officer bei adesso, einem führenden Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Dortmund. In dieser Funktion ist Thomas für Technologie- und Trendscouting verantwortlich, setzt sich mit digitalen Innovationen und unter anderem Themen wie Sustainable-IT auseinander. Warum eine nachhaltige IT- und Digitalisierungsstrategie auf die Agenda jedes Unternehmens gehört, welche Rolle Green Coding und Kreislaufwirtschaft dabei spielen und wieso Forschung, Innovation und Qualifizierung für eine nachhaltige Ausrichtung der IT essenziell sind, verrät der IT-Spezialist im Podcast.
Episode #26
„Green Hushing ist eine gefährliche Tendenz“ mit Janine Steeger
Greenhushing anstatt Greenwashing - Greenhushing beschreibt die Entwicklung, dass sich mehr und mehr Unternehmen zu Netto-Null-Emissionen bekennen, entsprechende Strategien und Maßnahmen umsetzen, sich aber viele davon gegen eine öffentliche Kommunikation entscheiden. Diese Zurückhaltung soll vor Greenwashing-Vorwürfen schützen. Warum das genau der falsche Weg ist, erklärt Janine Steeger im Gespräch. Janine ist Moderatorin, Journalistin und Autorin. Bekannt durch das Boulevard-Magazin „Explosiv“, hing sie 2015 ihren Moderatorinnen-Job bei RTL an den Nagel, um als Green Janine durchzustarten. Unter diesem Label geht sie heute der Frage nach, wie wir leben müssen, um unseren Planeten zu retten. Ihr erklärtes Ziel ist es, Menschen für einen nachhaltigen Lifestyle zu begeistern – ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Warum dabei das Anfangen der wichtigste Schritt überhaupt ist, wieso es dazu noch mehr konkurrenzübergreifenden Austausch in der Wirtschaft geben sollte und weshalb es explizit mehr Frauen in der Nachhaltigkeit braucht, verrät die Expertin im Podcast.
Episode #25
„Die Schiene ist Teil der Zukunft der Paketbranche” mit Marten Bosselmann
Warum die Null-Versandkosten-Mentalität nicht zuletzt aus Prinzipien der Nachhaltigkeit hierzulande längst ausgedient haben sollte, verrät Marten Bosselmann diese Woche im Podcast. Marten ist Vorsitzender vom Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK e.V.) - der Interessenvertretung der Kurier-, Express- und Paket-Industrie in Deutschland. Der Verband setzt sich unter anderem für einen fairen Wettbewerb ein und gestaltet den Diskurs der Paketindustrie aktiv. An welchen klimafreundlichen Lösungen die Branche heute schon arbeitet, wie beispielsweise Lastenräder oder die Schiene stärker in den Zustellungsprozess eingebunden werden könnten und woran das aber noch hakt, erklärt der studierte Jurist im Gespräch.
Episode #24
Dirk Ramhorst von Evonik spricht mit Nicole Gaiziunas im XU Beyond Tomorrow Podcast über Datennachhaltigkeit und Sustinable IT.
„Wir alle müssen uns mit Datennachhaltigkeit auseinandersetzen” mit Dirk Ramhorst
Der Beitrag, den IT und Digitalisierung für die Nachhaltigkeit leisten können, ist signifikant höher als der CO2-Fußabdruck, den sie verursachen. Dennoch ist es entscheidend, dass Unternehmen wie Privatpersonen jetzt lernen, was Datennachhaltigkeit bedeutet, erklärt Dirk Ramhorst. Dirk ist Chief Information Officer bei Evonik, einem global operierenden Spezialchemiekonzern. Evonik entwickelt chemische Produkte und Systemlösungen für verschiedene Branchen, wie die Pharmaindustrie oder auch den Energiemarkt. Als CIO verfolgt Dirk das Ziel, die IT als Treiber der Digitalisierung im Unternehmen zu positionieren. Warum Homeoffice entgegen vieler landläufiger Meinungen kein Meilenstein der Digitalisierung ist, welche Herausforderungen die Chemie-Industrie im Bereich Nachhaltigkeit umtreiben und was Sustainable-Data-Management für eine nachhaltigere Wirtschaft leisten kann, erklärt der IT und Data-Spezialist im Podcast.
Episode #23
Ria Rehberg zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
„Vegane Ernährung reduziert den CO2-Fußabdruck wirkungsvoll.” mit Ria Rehberg
Was kann ich als Einzelperson tun, um einen echten Beitrag für den Klimaschutz zu leisten? Eine überwiegend pflanzliche Ernährung ist ein guter Anfang, erklärt Podcast-Gast Ria Rehberg. Denn Forschende der Oxford University haben herausgefunden, dass ein veganer Lebensstil die wirkungsvollste Einzelmaßnahme ist, um den eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.
Ria ist CEO bei Veganuary, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für nachhaltige Ernährungsentscheidungen einsetzt und Menschen weltweit dazu ermutigt, sich im Januar vegan zu ernähren. Ziel der Kampagne ist es, Menschen zu inspirieren und dabei zu unterstützen, eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Gleichzeitig treibt die Organisation auch einen Wandel der Industrie hin zu mehr veganen Produkten voran. Welche Verantwortung die Fleischindustrie trägt, wieso Hersteller stärker in die Pflicht einer transparenten Kommunikation zu Auswirkungen von Massentierhaltungen genommen werden sollten und warum es in diesem Bereich dringend breitgefächertes Wissen in Wirtschaft und Handel benötigt, erfahrt ihr im Gespräch.
Episode #22
Marc Kehrer zu Gast beim XU Beyond Tomorrow Podcast
„Wir brauchen eine Lobby für neue Antriebskonzepte” mit Mario Kehrer
Bremst uns die Energiekrise auf dem Weg in die Elektromobilität aus? Dagegen hält Mario Kehrer. Er geht davon aus, dass durch die Krise die Akzeptanz für alternative Energien, Energieträger sowie Fortbewegungskonzepte wächst. Mario ist Oberingenieur am Lehrstuhl PEM der RWTH Aachen. Der Lehrstuhl widmet sich der Forschung rund um Entwicklung, Herstellung und dem Recycling von Batteriesystemen sowie zur Produktion des elektrischen Antriebsstranges oder ganzer Fahrzeugkonzepte. Mario ist Experte, wenn es um Elektromobilität und insbesondere um Brennstoffzellentechnologie geht. Wieso Akzeptanz ein elementarer Schlüssel für eine gelingende Verkehrswende ist und warum wir dringend eine stärkere Lobby für alternative Energien brauchen, erklärt der Wissenschaftler im Podcast.
Episode #21
Oliver Hagedorn zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
„Wir können es uns nicht mehr erlauben, auf Kollaboration zu verzichten.” mit Oliver N. Hagedorn
Kein Unternehmen und kein Mensch allein kann die Aufgaben bewältigen, die uns die Klimakrise stellt. Nur gemeinsam und im gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrung haben wir eine Chance die Klimaziele zu erreichen. Wir können es uns nicht mehr erlauben, auf Kollaboration zu verzichten – davon ist Oliver N. Hagedorn überzeugt. Oliver ist Gründer und CEO der avesco Sustainable Finance AG. Gemeinsam mit seinem Team verfolgt er das Ziel, einen Beitrag zur Finanzwende zu leisten. Dafür hat sich das Wertpapierinstitut den Themen Nachhaltigkeit und Impact verschrieben und bietet Lösungen, wie den Sustainable Hidden Champions Equity Fonds an. Was sich dahinter verbirgt und wie gut die Finanzbranche im Bereich Nachhaltigkeit bereits aufgestellt ist, erklärt der Finanzexperte im Gespräch.
Episode #20
Dr. Olivia Henke zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
„CO2 Verringern und Vermeiden ist die erste Priorität“ mit Dr. Olivia Henke
Weshalb uns Greenwashing-Vorwürfe auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft nur aufhalten, erklärt Dr. Olivia Henke. Als Vorständin der Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima verfolgt Olivia das Ziel, Entwicklungszusammenarbeit und internationalen Klimaschutz miteinander zu verknüpfen und zu fördern. Zentral ist dafür der Dreiklang aus Vermeiden, Reduzieren und Kompensieren von Treibhausgasemissionen. Warum Klimaschutzprojekte nicht nur regional verankert sein dürfen, verrät die Expertin im Gespräch. Denn: Klimaschutz global denken – diesen Leitgedanken hat sich Olivia auf die Fahne geschrieben.
Episode #19
XU Beyond Tomorrow Podcast mit Guya Merkle
„Ökonomie und Ökologie gehen Hand in Hand“ mit Guya Merkle
Aktivismus mit einer Portion Dolce Vita ist das Geheimnis von Guya Merkle. Die in Berlin lebende Schmuckdesignerin mit italienischen Wurzeln verfolgt mit dem von ihr gegründeten Unternehmen VIERI Fine Jewellery die Vision, einen nachhaltigen und fairen Wandel in der Schmuckbranche zu bewirken. Dem herkömmlichen Goldabbau sagt die Umweltaktivistin den Kampf an und setzt dafür ausschließlich auf die Verarbeitung von recyceltem Gold. Den Wandel treibt die Unternehmerin aber nicht nur mit ihrem eigenen Label voran, sondern auch mit der 2012 ins Leben gerufenen Earthbeat Solutions Foundation. Warum Umdenken in der Goldindustrie so dringend benötigt wird, was es mit Urban Mining auf sich hat und wie es Guya gelungen ist, ein holistisch nachhaltiges Business aufzubauen, erklärt die Gründerin im Podcast.
Episode #18
XU Beyond Tomorrow Podcast mit Kristina Jeromin
„Wir müssen aufhören, Nachhaltigkeit im Silo zu diskutieren“ mit Kristina Jeromin
Kristina Jeromin steht für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzindustrie. Als Geschäftsführerin des „Green and Sustainable Finance Cluster Germany“ treibt sie ihr großes Ziel voran: den Aufbau eines nachhaltigen Finanzsystems. Denn die Initiative begleitet und fördert den Transformationsprozess der deutschen Finanzindustrie hin zu einer Green and Sustainable Economy. Was Nachhaltigkeit an der Schnittstelle der Finanzindustrie eigentlich bedeutet und leisten kann, warum Sustainable Finance ganzheitlich gedacht werden muss und was eine Nachhaltigkeitsampel für Finanzprodukte bewirken könnte, erklärt die Philosophie- und Politikwissenschaftlerin im Gespräch.
Episode #17
Vanessa Gentile zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Gleichstellung und familienfreundliche Strategien gegen Fachkräftemangel” mit Vanessa Gentile
Digitalisierung und Technologie verändern die Arbeitswelt rasant. Menschen und Unternehmen befähigen, ihr Potenzial in der digitalen Welt voll auszuschöpfen, ist das Ziel von Vanessa Gentile. Getreu diesem Leitgedanken hat die Head of Marketing von Salesforce Schweiz 2020 die Initiative „Bring women back to work“ ins Leben gerufen, die Frauen nach längerer Karriereunterbrechung beim Wieder- oder Quereinstieg in die Techbranche unterstützt. Warum dieser Ansatz nicht zuletzt dem Fachkräftemangel entgegenwirkt und wieso Vanessa für mehr Diversität im Unternehmen dem Leitsatz „Hire for Attitude, Train for Skills“ folgt, verrät die Digital-Enthusiastin im Gespräch.
Episode #16
Svenia Busson zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Wir müssen lernen, wie man lernt.“ mit Svenia Busson
Was sich Deutschland in Sachen digitale Bildung von anderen Ländern abschauen sollte, weiß Svenia Busson. Svenia ist Lernforscherin und wahrer Tausendsassa, wenn es um Bildung geht. Nach ihrem Studium reiste sie mit dem Forschungsprojekt EdTech Tours einmal um die Welt, um herauszufinden, wie digitale Bildung in anderen Ländern funktioniert. Mit dem Ziel das Thema Lernen in Unternehmen zu bringen, gründete sie 2016 den Learning Innovation Hub Learnspace. Heute ist sie Vorsitzende der European Edtech Alliance, die Innovation und Zusammenarbeit im Bildungsbereich in Europa fördert. Warum wir uns vom finnischen Bildungssystem eine Scheibe abschneiden können und wieso Lernen lernen zu den wichtigsten Aufgaben der Zukunft gehört, erklärt die Bildungsexpertin im Podcast.
Episode #15
Julia Freudenberg zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Entscheidend sind die 21st Century Skills: Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und kritisches Denken” mit Dr. Julia Freudenberg
Was wir uns vom Lernverhalten von Kindern abschauen können, erklärt Julia Freudenberg im Podcast. Julia ist CEO der Hacker School in Hamburg. Die gemeinnützige Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, digitale Bildung für jeden Geldbeutel zu ermöglichen und Nachwuchskräfte zu fördern. Gemeinsam mit der Hacker School verfolgt Julia die Vision, Kinder und Jugendliche, insbesondere auch Mädchen und sozioökonomisch benachteiligte junge Menschen, für das Programmieren zu begeistern. Auf welches Skill-Set es auf dem künftigen Arbeitsmarkt ankommt und warum Eigenverantwortung essenziell für Nachwuchstalente aber auch Professionals ist, verrät die Digital-Enthusiastin im Gespräch.
Episode #14
Iris Plöger zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
“Digitalisierung heißt Wettbewerb“ mit Iris Plöger
Digitalisierung ist nicht bloß Transformation. Mit Digitalisierung kommt auch der Wettbewerb um digitale Talente und digitale Geschäftsmodelle. Und in diesem müssen wir in Deutschland achtgeben, nicht ins Hintertreffen zu geraten, gibt Iris Plöger im Gespräch zu bedenken. Iris ist Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Als solches verantwortet die studierte Juristin die Themenfelder Digitalisierung, Innovation, Gesundheitswirtschaft, Recht, Wettbewerb und Verbraucherpolitik. Welche digitalen Zukunftskompetenzen in Deutschland benötigt werden, wo wir dringend nachlegen müssen und wie es gelingt, die Beschäftigten und Nachwuchstalente von heute für die immer digitaler und technologischer werdende Arbeitswelt fit zu machen, erklärt die Expertin im Podcast.
Episode #13
Sebastian Stricker im Beyond Tomorrow Podcast
„In Sachen Nachhaltigkeit sind wir alle gleichermaßen in der Pflicht.“ mit Sebastian Stricker
Kann sozialer Konsum unsere Welt retten? Sebastian Stricker ist überzeugt, dass dieses Konzept zumindest ein wichtiger Schritt auf dem Weg in eine fairere Gesellschaft ist. Was dahinter steckt erzählt der Entrepreneur im Podcast. Um sozialen Konsum im Massenmarkt zu etablieren, hat Sebastian 2017 das Unternehmen share gegründet. share funktioniert nach dem 1:1 Prinzip: Beim Kauf eines share-Produkts, wird passend zur Produktkategorie eine Spende an einen bedürftigen Menschen weitergegeben. Einfach – aber effektiv. Was nötig ist, um das Thema Nachhaltigkeit gesamtgesellschaftlich anzugehen, erklärt der Unternehmer im Gespräch mit Nicole.
Episode #12
Lina Behrens zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
“Der Umgang mit Daten ist hierzulande eine Hürde für die Zukunft der Medizin.“ mit Lina Behrens
Wo liegt die Zukunft der Medizin und welche Potenziale kann Digitalisierung dabei entfalten? Darüber spricht Lina Behrens, Geschäftsführerin bei Flying Health, im Podcast. Flying Health ist ein Unternehmen, das sich die Gestaltung der Gesundheitsversorgung der Zukunft auf die Fahne geschrieben hat und das große Ziel verfolgt, die Lücke zwischen Gesundheitswesen und technologischer Innovation zu schließen. Wo wir bei der Digitalisierung des Gesundheitswesen hierzulande gerade stehen, welche Rolle ein souveräner Umgang mit Daten dabei spielt und welche Bedeutung Nachhaltigkeit für die Branche hat – all das und mehr verrät die Expertin im Gespräch mit Nicole.
Episode #11
Jo Dietrich zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
“Wie jede andere Generation will die Gen Z ihre eigene Welt schaffen.” mit Jo Dietrich
Wieso es für Unternehmen essentiell aber nicht immer einfach ist, die Gen Z zu verstehen, verrät Jo Dietrich im Gespräch mit Podcast-Gastgeberin Nicole Gaiziunas. Jo Ist Co-Founder von Zeam, einem Schweizer Start-up, das sich den Bedürfnissen dieser heranwachsenden Generation verschrieben hat. Dabei funktioniert Zeam als Hybrid aus Marketingagentur und Unternehmensberatung, die Firmen dabei unterstützt, die Gen Z als Zielgruppe zu erreichen. Gegründet hat Jo gemeinsam mit seiner Partnerin Yael Meier. Ihre Mission ist es, junges Denken in Unternehmen zu bringen und junge Menschen zu inspirieren. Wie die Gen Z tickt, warum Storytelling ein immer wichtigeres Handwerkszeug im Marketing wird, weshalb Leadership-Qualitäten in keiner Job-Description bei Zeam fehlen und wie Jo es schafft, berufliche und private Freiheit zu balancieren, erzählt der Gründer im Podcast.
Episode #10
Mona Ghazi zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
“Eine positive Fehlerkultur hilft beim Lernen” mit Mona Ghazi
Mit 19 Jahren hat sie bereits ihr zweites Unternehmen gegründet. Mona Ghazi ist Co-Gründerin des EdTech Start-ups Optimo und studiert nebenbei Coding und Software-Engineering an der XU Exponential University. Die von Optimo entwickelte Software hilft Unternehmen dabei, Produktionsmitarbeitende fit für die Industrie 4.0 zu machen. Mit der Web-App will das Gründerteam Qualifikationslücken schließen und dem Einzelnen dabei unterstützen, die eigenen Stärken zu finden. Wie es ist, bereits während der Schulzeit ein Unternehmen zu gründen, was es braucht, um den Mut dazu aufzubringen und warum Re- und Upskilling nur mit einer positiven Fehlerkultur gelingen kann – all das und mehr erzählt die Gründerin im Podcast.
Episode #9
Don Dahlmann zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Die Zukunft der Mobilität geht hin zum Abo bei einem Mobilitätsdienstleister” mit Don Dahlmann
Mit autonomen Pods via Shared Mobility App gesteuert von A nach B fahren? Das soll nicht mehr lange Zukunftsmusik bleiben, berichtet Podcast-Gast Don Dahlmann. Don gehört zu den führenden Experten, wenn es um die Mobilität der Zukunft geht. Elektrifizierung, autonome Fahrzeuge, Carsharing oder Smart Cities – sind die Themen, mit denen sich Don als Journalist, Autor und Podcaster auseinandersetzt. Wie er die Mobilität der Zukunft sieht, welche Rolle Shared Services, Mobilitätsdienstleister und autonomes Fahren dabei einnehmen und warum es in der Automobilindustrie dringend einen kulturellen Shift braucht, um Beschäftigung zu sichern und den Anschluss in der Technologieentwicklung nicht zu verlieren, verrät der Mobilitätsexperte im Gespräch mit Nicole.
Episode #8
Carolin Gabor zu Gast beim Beyond Tomorrow Podcast
“Produktmanager sollten Mini- Geschäftsführer sein" mit Carolin Gabor
Obwohl sie als Teenagerin lieber ans Theater gegangen wäre, blickt sie heute auf rund zwanzig Jahre Erfahrung in der Finanzwelt zurück. Dr. Carolin Gabor ist CEO von Movinx, einem Anbieter für digitale Versicherungslösungen, und gilt als eine der einflussreichsten Frauen der Fintech-Szene in Deutschland. Mit Nicole hat die Tech-Enthusiastin über Fintech, über’s Gründertum und darüber gesprochen, wie Carolin ihre Rolle als Female Leader gestaltet. Wieso sie am liebsten harte Nüsse knackt – jedenfalls wenn es um Geschäftsmodelle geht, was sie aus gescheiterten Projekten gelernt hat und wieso Carolin am liebsten mit Menschen zusammenarbeitet, die noch besser in ihrem Job sind als sie selbst, erzählt die Fintech-Expertin im Podcast.
Episode #7
Moritz Lehmkuhl zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Nachhaltig und verantwortungsvoll zu agieren, gehört heute zum Wirtschaften dazu.” mit Moritz Lehmkuhl
Mit Moritz Lehmkuhl spricht Nicole über seine Vision, Teilhabe am Klimaschutz für alle niedrigschwellig zu ermöglichen. Mit diesem Ziel hat der Entrepreneur ClimatePartner gegründet. Denn ClimatePartner unterstützt Unternehmen dabei, ihre eigenen CO2-Emissionen zu reduzieren und durch zertifizierte Klimaschutzprojekte auszugleichen. Den Hebel setzt das Unternehmen dafür direkt bei den Verbaucher:innen an, indem sie durch das Label #Klimaneutral Entscheidungshilfen beim Einkauf geben. Was klimaneutral wirtschaften eigentlich bedeutet, warum uns Finger Pointing beim Erreichen der Klimaziele nicht weiterbringt und welches Wissen Unternehmen und ihre Beschäftigten zwingend brauchen, um Klimaschutz und Nachhaltigkeit im unternehmerischen Handeln wirklich zu verankern, erklärt der Visionär im Podcast.
Episode #5
Maria von Scheel-Plessen bei Beyond Tomorrow
“Offenes Mindset und Agilität werden als Skills in Zukunft immer wichtiger” mit Maria von Scheel-Plessen
Wie digitale Transformation in der Marketing-Branche funktioniert und worauf es dabei ankommt, weiß Maria von Scheel-Plessen besser als die meisten. Denn das Marketing-Power-Package verfügt nach Stationen bei Zalando, Amazon und Montblanc nicht nur über Theorie, sondern auch über relevantes Praxiswissen. Heute verantwortet Maria die Bereiche Media, Marketing und Performance-E-Commerce in Europa, Middle East und Afrika bei Gucci. Mit Nicole hat sie über die Macht der Daten gesprochen und erklärt, warum Omni-Channel, Customer Centricity und Machine-Learning nicht nur Buzzwords, sondern absolut zukunftsweisend im Marketing sind. Weshalb das Engagement für Female Leadership ihr Selbstverständlichkeit und Herzensangelegenheit zugleich sind, verrät die digitale Enthusiastin im Podcast.
Episode #6
XU Beyond Tomorrow Podcast mit Daniel Krauss
„It’s a people business – das gilt für jedes Unternehmen“ Daniel Krauss
Zu Gast im XU-Podcaststudio ist Daniel Krauss, CIO von Flixmobility. Der studierte Informatiker hat das Unternehmen 2012 gemeinsam mit zwei Freunden gegründet, das schon nach kurzer Zeit den deutschen Fernbusmarkt eroberte. Heute zählt das Münchner Unternehmen zu den erfolgreichsten Start-ups aus Deutschland. Flix ist inzwischen in 37 Ländern aktiv und betreibt mit Flixtrain sogar Züge. Mit Nicole hat der erfolgreiche Entrepreneur übers Gründen gesprochen und darüber, wie Daniel die Zukunft der Mobilität sieht. In der Folge erfahrt ihr außerdem wie digital ein Public-Transportation-Anbieter heute sein muss und warum der CIO sich als Chief Organizational Plumber bezeichnet.
Episode #4
Fetsum & Teddy Tewelde im Beyond Tomorrow Podcast
„Durch Notenvergabe vergeuden wir Chancen und Talente“ mit Fetsum Sebhat & Teddy Tewelde
Mit Fetsum und Teddy spricht Nicole über Bildung und Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen. Diese Themen sind für die engagierten Tausendsassa nicht nur Herzensangelegenheit, sondern fest in der eigenen Biographie verwurzelt. Denn was die beiden neben ihrer jahrzehntelangen Freundschaft verbindet, ist die Flucht ihrer Eltern aus Eritrea, die über Umwege nach Deutschland führte, das für Fetsum und Teddy zur Heimat wurde und ihnen zahlreiche Zukunftschancen bot. Diese Erfahrung war für die beiden Anlass 2015 die Peace by Peace (PxP) Embassy zu gründen. Ihre Mission ist es, Kindern aus prekären Verhältnissen die Zukunftskompetenzen zu vermitteln, die sie brauchen, um selbstbestimmt ihr Leben in die Hand zu nehmen. Im Podcast erzählen die beiden, warum Bildung ein absolutes Sprungbrett und Notengebung eine veraltete Hürde für die Entwicklung von Chancen und Talenten ist.
Episode #3
Judith Kühn-Gerres zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Kompensation ist langfristig nicht die Lösung“ mit Judith Kühn-Gerres
Zu Gast bei Nicole Gaiziunas im Podcast-Studio ist dieses Mal Judith Kühn-Gerres, CEO von GREENTECH FESTIVAL, bei dem sich alles um die innovativsten grünen Technologien und Ideen für einen nachhaltigen Lebensstil dreht. Die studierte Philologin und Historikerin war davor unter anderem Vorstandsmitglied der Digitalmesse DMEXCO. In dieser Podcast-Folge werfen Nicole und Judith einen Blick hinter die Kulissen des enorm spannenden GREENTECH FESTIVAL. Es geht aber auch um nachhaltige Business-Lösungen und um den Dreiklang „Mensch, Umwelt und Produkt“, der längst kein Nischenthema mehr ist, sondern ein wichtiger Erfolgsfaktor für alle Wirtschaftsbranchen und ein Garant für die Jobs von morgen.
Episode #2
Rüdiger Striemer zu Gast bei Beyond Tomorrow
“Wir müssen alle gemeinsam verantwortlich mit Komplexität umgehen.” mit Rüdiger Striemer
"Mit Rüdiger Striemer spricht Nicole Gaiziunas über ein Tabuthema, über das in unserer sich immer schneller drehenden digitalen Arbeitswelt leider noch viel zu häufig nur hinter geschlossener Türe und mit vorgehaltener Hand gesprochen wird. Nämlich über Ängste und Depressionen, was wir für uns selbst tun können – aber auch welche Verantwortung Unternehmen tragen sollten. Rüdiger, der seit Gründung des börsennotierten IT-Dienstleisters adesso als einer der Top-Manager federführend das Unternehmen mitgestaltet, bricht mit diesem Tabu und erzählt von seinem Weg „von der Chefetage in die Psychiatrie und zurück“. Heute leitet er den adesso-Standort Berlin und ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der TH Wildau mit Schwerpunkt Digital Business Engineering.   "
Episode #1
Tino Krause von Facebook zu Gast beim XU Beyond Tomorrow Podcast
“50 Prozent der Jobs, die wir in 4 Jahren brauchen, kennen wir heute noch gar nicht” mit Tino Krause
In dieser Folge ist Tino Krause bei Nicole Gaiziunas zu Gast. Tino ist seit 2019 Country Director von Meta (ehemals Facebook) für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Davor war er Geschäftsführer bei MediaCom und Vorstandsmitglied bei MEC. Durch Stationen bei Audi, Telefónica und MEC kennt er das Media-Business von allen Seiten. „Digital“ hatte und hat Tino bei all seinen Stationen immer im Blick. Deshalb dreht sich in dieser Podcast-Episode von Beyond Tomorrow auch alles um unsere digitale Zukunft, wie man sie gestaltet und was es braucht, um an ihr teilzuhaben. Mit Nicole Gaiziunas spricht Tino über das Metaversum, auf welche Kompetenzen Meta bei den Mitarbeitenden setzt und wie es gelingt, diese auf immer neue digitale Reisen mitzunehmen.