PRESSEINFORMATION
Digitale Nachhaltigkeit: adesso und XU starten gemeinsames, digitales Lernangebot

  • Neuer Kurs „Digital Sustainability by adesso“ schafft die Basis für die strategische Verzahnung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Unternehmen
  • In sechs aufeinander abgestimmten Modulen werden vier Stunden interaktive Lerninhalte vermittelt – darunter Themen wie Softwareentwicklung, nachhaltige Technologieauswahl und zirkuläre IT
  • Bislang fehlt vielen Beschäftigten und Entscheidungsberechtigten das nötige Fachwissen, um Nachhaltigkeit im Digitalbereich zu berücksichtigen

Berlin/Dortmund, 31. Januar 2023

Die beiden strategischen Partner XU und adesso starten ein gemeinsam entwickeltes Online-Qualifizierungsprogramm rund um die Zukunftskompetenz Nachhaltigkeit in der IT: den Kurs „Digital Sustainability by adesso“. Er ist Teil der von XU in Partnerschaft mit ClimatePartner initiierten XU School of Sustainability und über die Online-Education- und Exchange-Plattform von XU zugänglich. Damit gehen XU und adesso den Grund bisher fehlender Handlungssicherheit in diesem Bereich im Kern an. Denn XU und adesso sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Einklang miteinander entwickelt und vorangetrieben werden müssen: Nur so können Unternehmen das volle Innovations- und Nachhaltigkeitspotenzial der Digitalisierung ausschöpfen, aber gleichzeitig die Risiken der Digitalisierung für Umwelt und Gesellschaft eindämmen. Bislang werden digitale Prozesse und die IT-Infrastruktur allerdings noch nicht in ausreichendem Maße nach Aspekten der Nachhaltigkeit bewertet und optimiert. Die Erfahrung beider Partner aus der Zusammenarbeit mit Unternehmen hat gezeigt, dass vielen Beschäftigten und Entscheidungsberechtigten schlicht das nötige Wissen fehlt, um Nachhaltigkeit im Digitalen geeignet zu berücksichtigen – hier gibt es also hohen Qualifizierungsbedarf.

Sechs Lernmodule legen Basis für praxisorientierte, nachhaltige IT-Strategien

Im Kurs „Digital Sustainability“ lernen Beschäftigte durch interaktive Lernformate die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit kennen. Die verschiedenen Lernmodule vermitteln das nötige Kernwissen, um konkrete Handlungsfelder zu identifizieren, Maßnahmen für ihren Verantwortungsbereich abzuleiten und zu priorisieren, sowie diese anschließend in die Praxis zu überführen. Nach Abschluss des Kurses kennen Lernende daher auch die wesentlichen Treiber, Herausforderungen und Potenziale des Einsatzes digitaler Technologien für Unternehmen und können diese Erkenntnisse fortlaufend in die strategische Ausrichtung ihrer Organisation einbringen und so das Thema Nachhaltigkeit aktiv voranbringen. Ergänzt und thematisch vertieft werden diese Kursinhalte durch interaktive, regelmäßige Live-Sessions mit adesso-Expert:innen auf der Online-Education- und Exchange-Plattform von XU.

Kursinhalte in der Übersicht:

• Digitale Nachhaltigkeit: Treiber, Herausforderungen und Chancen

• Sustainable Design: Digitale Lösungen nachhaltig gestalten

• Sustainable Software Engineering: Technologieauswahl und Umsetzung

• Operations: Digitale Lösungen nachhaltig betreiben

• End-of-Life: Circular IT als nachhaltige Lösung für E-Waste

• Best Practices: Handlungsfelder digitaler Nachhaltigkeitstransformation

Potenziale der Digitalisierung dürfen nicht auf Kosten von Nachhaltigkeit gehen

Gerade der Einsatz digitaler Technologien kann in vielen Branchen das Erreichen der gesetzten Nachhaltigkeitsziele unterstützen – sei es durch datengetriebene Effizienzsteigerungen oder digitale Innovationen. Digitale Prozesse und Technologien selbst müssen allerdings ebenfalls gezielt nachhaltiger gestaltet werden, um ungewünschten Umkehrungseffekten in der Transformation entgegenzuwirken. Denn schreitet die Technologisierung von Prozessen und Anwendungen ungehindert fort, könnte die Verarbeitung digitaler Daten bis 2040 voraussichtlich 14 Prozent der weltweiten Emissionen verursachen[1] – was in etwa dem heutigen Anteil der USA entspricht. Solchen Entwicklungen gilt es durch passende nachhaltig gestaltete, digitale Lösungen entgegenzuwirken. Nach Überzeugung von XU und adesso ist einer der wirksamsten Wege dafür, genau dort für Aufklärung und Handlungssicherheit zu sorgen, wo täglich Entscheidungen im Zusammenhang mit Digitalstrategien getroffen werden: in den IT- und Digital-Teams von Unternehmen.

„Nur wenn Beschäftigte die Fallstricke kennen und verstehen, welche Auswirkungen ihr tägliches Handeln hat, können sie an effizienten Lösungen arbeiten und sich im Sinne der Nachhaltigkeit neuorientieren. Unternehmen stehen daher in der Verantwortung ihrer Belegschaft Zugang zu dem dafür nötigen Wissen zu verschaffen, damit sie in der Folge eigenverantwortlich nachhaltige Entscheidungen treffen, sich der Zusammenhänge ihres Wirkens bewusstwerden und das Thema in ihrer Organisation täglich aktiv vorantreiben können,“ sagt Dr. Christopher Jahns, CEO und Gründer von XU.

Andreas Prenneis, Vorstandsmitglied von adesso sagt: „Für das Kursangebot haben wir komprimiert unser Know-how für Nachhaltige IT aufbereitet. Unternehmen und deren Mitarbeitende erfahren hier in einer Art Crashkurs alles Relevante zum Thema. Danach verfügen Beschäftigte über einen breiten Überblick zum Zukunftsthema unserer Zeit und sind in der Lage, eine Einordnung für ihr Unternehmen und die erforderlichen Strategien und Handlungsweisen zur Reduktion ihres CO2-Footprints vorzunehmen.“

Der Kurs „Digital Sustainability by adesso“ ist bei der XU School of Sustainability, der Online-Education- und Exchange-Plattform rund um die Zukunftskompetenz Nachhaltigkeit, buchbar. Alle weiterführenden Informationen dazu gibt es hier.


[1] https://www.computerworld.com/article/3431148/why-data-centres-are-the-new-frontier-in-the-fight-against-climate-change.html

Über XU Group

Die 2016 gegründete XU Group GmbH entwickelt innovative (Weiter-)Bildungsformate für Unternehmen und deren Beschäftigte sowie für Einzelpersonen über die eigene Online-Education- und Exchange-Plattform. Dabei konzentriert sich das EdTech-Unternehmen auf die drei Zukunftskompetenzfelder Digitalisierung, E-Mobilität und Nachhaltigkeit. XU fokussiert im sich im Bereich B2B und B2B2C auf tragfähige Up- und Reskilling-Programme (Weiterbildung und berufliche Neuqualifizierungen). Zu den Auftraggebenden von XU zählen u. a.  Bosch, Deutsche Bahn, Deutsche Post DHL, Grohe, HDI, Otto Group, Porsche, Schwarz-Lidl, Volkswagen und ZF Friedrichshafen sowie Familienunternehmen wie Baerlocher, Bitburger und Vorwerk. Im Bereich B2C bietet XU Einzelpersonen, entlang allen beruflichen Einstiegsetappen und Altersgruppen, ein breites Spektrum an Kursangeboten. XU selbst als auch über 121 Stunden Kurse sind seit 2020 durch den TÜV Nord AZAV-zertifiziert. Die Kurse sind durch die Bundesagentur für Arbeit förderfähig.   XU arbeitet für die Entwicklung marktaktueller Lerninhalte mit Content- und Tech-Partner:innen wie u.a. AWS, ClimatePartner, PEM Motion, Salesforce und LinkedIn zusammen.

www.xu.de 

Über adesso SE

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unter-nehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Techno-logiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Mit passge-nauen IT-Lösungen stärkt adesso die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisatio-nen in den Zielbranchen Versicherungen/ Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen und Life Sciences, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive und Fertigungsindustrie, Handel, Verkehrsbetriebe, Medien und Entertainment sowie Lotterie.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group über 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nach Vollzeitäquivalent/FTE), was mehr als 7.500 Mitarbei-tenden nach Köpfen entspricht. Die Aktie von adesso ist im Prime Standard/SDAX notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Mercedes-Benz, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des Bun-desministeriums des Innern und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

Weitere Informationen unter www.adesso.de

Agenturkontakt

Louis Sternberg

fischerAppelt

louis.sternberg@fischerappelt.de

Kontakt XU

Josephine Gallée

Corporate Communication

mediarelations@xu.de

Kontakt ADESSO

Eva Wiedemann

Unternehmenskommunikation/Pressestelle

eva.wiedemann@adesso.de